Backhaus Ringgenweiler

Ein Treffpunkt für Jung und Alt

Unser Backhaus in Ringgenweiler

Aktueller Status im Projekt

Anfang November 2017 sind nun alle Vorrausetzungen zum Umbau des Backraumes erfüllt.
Die Baugenehmigung und die Bewilligung von Fördergeldern sind da.

 

Wir können starten.

 
Zuerst haben fleißige Helfer das Backhäuschen entrümpelt, Wertstoffe und Müll entsorgt.

 

Bevor der künftige Backraum einen neuen Fußboden bekommt, musste dieser komplett leergeräumt und vorbereitet werden. Im November wird eine Baufirma nun den Rohfußboden erstellen. Danach wird dieser gefliest und der Backofen kann im Frühjahr 2018 eingebaut werden.

 
In Eigenleistung müssen unter anderen folgenden Arbeiten erledigt werden, die viele fleißige Hände erfordern:

  • Losen Putz abschlagen und ausbessern
  • Holzarbeiten an Tür, Fenster und Decke
  • Malerarbeiten
  • Kamintüre erneuern und neuer Rauchrohranschluss erstellen
  • Elektroarbeiten
  • Türpfosten aus- und wieder einbauen
  • Sowie viele kleinere Arbeiten Drumherum

Es werden auch Spender und Sponsoren gesucht die das Projekt unterstützen.

Was bisher geschah

Seit Ende 2014 engagieren sich einige Leute aus Ringgenweiler und Umgebung für das gemeinsame traditionelle backen in einem Holzofen. In einer Umfrage bekundeten mehr als 50 Mitbürger ihr Interesse daran. Ein geeigneter Ort für einen solchen Holzofen bot sich in dem bestehenden Häuschen bei der Kirche in Ringgenweiler an.


Danach hat es einige Zeit gedauert bis alle Vorrausetzungen zur Umsetzung des Projektes geklärt waren, die hier kurz zusammengefasst sind:

  • Zuerst musste die Kirchengemeinde gefragt werden, ob man das Häuschen dazu nutzen könne. Worauf ein Pachtvertrag ausgearbeitet wurde, den dann die Gemeinde Horgenzell mit der Kirchengemeinde Ringgenweiler geschlossen hat. An dieser Stelle wollen wir der Kirchengemeinde Ringgenweiler mit ihren Pfarrgemeinderäten für ihre Unterstützung und Einwilligung herzlich danken.

  • Die Gemeinde Horgenzell hat sich als Ziel gesetzt, die Teilorte zu stärken und das aktive Dorfleben zu fördern. Genau dies wird mit einem solchen Treffpunkt beim gemeinsamen Backen von leckeren Broten in geselliger Runde erreicht. Deshalb wird das Projekt „Backhaus Ringgenweiler“ von der Gemeinde auch großzügig unterstützt und gefördert. Auch hier ein großes Dankeschön an die Gemeindeverwaltung und die Gemeinderäte.

Im November 2017 kann es nun endlich losgehen.


 Wer sich in der Vereinsarbeit, beim Ausbau des Backraumes, als Backwart-In oder in der Vorstandschaft engagieren möchte, oder nur einfach backen will, ist herzlich willkommen. Interessierte können sich persönlich, per Telefon, per Mail oder bei den Personen unter Kontakte melden.

Kontakt